Abteilung Kegeln

Mannschaften| Trainingszeiten | Archiv | Bahnrekorde
Dokumente | Mitgliedsbeiträge

Leipzig schlägt Kaiserslautern und steht sensationell im Pokal-Final-Four


Aktuelle Ergebnisse: Frauen

Datum Heim Gast Ergebnis
09.02.2020 Nerchauer SV 90 SV Leipzig 1910 I 7 : 1
26.01.2020 KSV Leipzig-Süd Weiß-Grün SV Leipzig 1910 II 1135 : 1038


Aktuelle Ergebnisse: Männer

Datum Heim Gast Ergebnis
08.02.2020 Nerchauer SV 90 SV Leipzig 1910 I 1 : 7
01.02.2020 TSV Rot-Weiß Brandis SV Leipzig 1910 II 5 : 3
26.01.2020 SV Leipzig 1910 III KV Rückmarsdorf 1795: 1733


Aktuelle Ergebnisse: Senioren

Datum Heim Gast Ergebnis
01.02.2020 SV Liebertwolkwitz SV Leipzig 1910 5 : 1

Ergebnisse der Bezirksmeisterschaften 2019

Nach dem sehr guten Auftreten bei den Stadtmeisterschaften wollten die besten Kegler des SVL auch im Bezirk nach den Medaillen greifen. Am besten konnte Susann Schmidt diese Zielstellung umsetzen. Sie erreichte nach 545 Kegel im Vorlauf in Rochlitz und 513 Kegel in Bennewitz (EL aller Alterklassen) mit den insgesamt 1058 Kegel einen sehr guten 3. Platz. Zu Silber und Gold fehlten nur hauchdünne sechs bzw. elf Kegel! Eine ordentliche Leistung zeigte auch Sylvia Valdix: Sie erspielte im Vorlauf 530 Kegel und qualifizierte sich damit für den Finaldurchgang. Hier kam sie auf 508 Kegel, was am Ende den 7. Platz bedeutete.
Die Männer waren im Bezirk nicht ganz so erfolgreich: Timo Hartmann wurde mit gespielten 579 Kegel (Brandis) und 525 Kegel immerhin Sechster. Peter Bloß schied im Vorlauf mit 551 Kegel aus. Bei den Junioren erreichte Lukas Langrock als 15. den Endlauf nicht. OH

Den 3. Platz sicherte sich unsere Susann Schmidt mit 1058 Kegel hinter Janine Stöbe [TSV RW 90 Brandis] und Helen Brokowa [KSV BG Taucha].

SV Leipzig räumt auch bei den Stadtmeisterschaften 2019 ordentlich ab

Die Endläufe der SEM 2019 fanden auch dieses Jahr wieder in Markranstädt statt. In der Wettkampfklasse der Frauen holte Sylvia Valdix 26 Kegel Rückstand auf und wurde noch Stadtmeisterin. Bei den Männern hatten sich Peter Bloß und Timo Hartmann für den Finaldurchgang qualifiziert und beide machten ihre Sache sehr gut. Peter wurde mit insgesamt 1198 Kegel (558/640) Stadtmeister während sich Timo (558/609/1167) mit dem 4. Platz begnügen musste. In der Altersklasse der Junioren belegte Lukas Langrock den 2. Platz mit 1065 Kegel (497/568). Gabriele Hohlfeld belegte bei den Seniorinnen B ebenfalls den 4. Platz und schließlich kam Karin Endruszeit in der Klasse Seniorinnen C auf den 3. Platz.
Bei den Seniorinnen A schied Angelika Müller im Vorlauf als Achte aus. Ebenso erging es Torsten Ulrich als Zehnter. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler! OH

Stadtmeisterin der Frauen 2019 wurde Sylvia Valdix mit 1048 Kegel vor Stefanie Unger [Turbine Leipzig] und Annett Rühmer [SV DKF Böhlitz-Ehrenberg].
Peter Bloß wurde mit 1198 Kegel Stadtmeister vor Felix Wagner [SK Markranstädt] und Marcel Hanner [Paunsdorfer SV].
Lukas Langrock belegt mit 1066 Kegel den zweiten Platz hinter Sebastian Becker [SK Markranstädt] und vor Denis Konicanin [KSV Leipzig-Süd WG].

DKBC-Erklärfilm: So geht 120 Wurf...

"Der DKBC produzierte mit Dirk Weiler (brand-X-films) einen Erklär-Film zum Classic-Kegeln. In ihm werden die grundlegenden Regeln im Classic-Kegeln dargestellt sowie die Besonderheiten im 120er-Wurfsystem dargestellt. Der Film richtet sich an alle Sportkegler, Kegelinteressierten und Fans und ist herausragend für die Jugendarbeit geeignet. "

Weiterhin wurde auch ein sehenswerter Imagefilm gedreht: "Von den Anfängen im Kegeln über die erste Verbandsgründung 1885 bis hin zum modernen und international gespielten 120er Wurfsystem gibt er einen Einblick in die Entwicklung des Sportkegelns. Zu Wort kommen die Nationalspielerinnen Saskia Barth, Melina Zimmermann und Thomas Schneider sowie Cheftrainer Günther Doleschel. "

Quelle: DKBC


DKBC News Feed

Quelle: dkbc.de/news/

15.02.2020

Champions League 2019/20 Viertelfinale Rückspiele [Bamberger Damen und Zerbster Herren erreichen Final Four]

In den Rückspielen der Champions League qualifizierten sich Titelverteidiger Bamberg bei den Damen durch ein 5:3 (Hinspiel 8:0) gegen den österreichischen Vizemeister SK Neunkirchen und der Vorjahresdritte bei den Herren, Rot-Weiß Zerbst, nach einem 8:0-Kantersieg mit superstarken 3962 Kegeln für das Final Four in Apatin am 28./29. März 2020.
15.02.2020

DKBC-Pokal Männer, Viertelfinale [Auch Ex-Pokalsieger Schwabsberg und Bamberg für Final Four qualifiziert]

Nach dem Zweiten der Verbandsliga Sachen, SV Leipzig, erreichten auch der DKBC-Pokalsieger von 2015, der KC Schwabsberg, und der Rekordpokalsieger Victoria Bamberg das Final Four.
Das Nacholspiel zwischen Titelverteidiger Zerbst und Breitengüßbach findet am 22. Februar statt. Die Auslosung der Halbfinalpartien wird am 28. Februar 2020 auf der Classic-Konferenz live vorgenommen.
15.02.2020

Classic-Wochenende national und international [Bambergs Damen und Zerbst in Apatin dabei / Schwabsberg und Bambergs Männer in Öhringen / Kipfenberg gewinnt den Nachholgipfel]

Ein kleines, aber feines Programm hält das Classic-Wochenenende in gleich drei Wettbewerben parat. Gespielt wird in der Champions League und im DKBC-Pokal jeweils im Viertelfinale um Final Four-Startplätze für Apatin (Serbien) und Öhringen. Dazu gibt es in Kipfenberg, Schweinfurt und Sangerhausen drei Nachholspiele in den Bundesligen.
10.02.2020

Organisation/Nachwuchsleistungssport [Bewerbungen für das "Grüne Band 2020" bis 31. März 2020]

Seit 34 Jahren wird von der Commerzbank und dem DOSB "Das grüne Band", der bedeutendste Förderpreis im deutschen Nachwuchsleistungssport für Vereine mit vorbildlicher Talentförderung und nachhaltiger Nachwuchsarbeit vergeben. Auch 2020 können Vereine und Vereinsabteilungen wieder die Möglichkeit nutzen und mit der Bewerbung für „Das Grüne Band“ neben dem Siegerpokal auch eine Förderprämie von 5.000 Euro erhalten. Insgesamt werden wieder 50 Vereine für ihre exzellente Jugendarbeit ausgezeichnet.

09.02.2020

Bundesligen Frauen 2019/20, 14. Spieltag [Liedolsheim macht die Meisterschaft mit einem 5:3 gegen Bamberg wieder spannend]

In der 1. Bundesliga 120 Frauen reiste Titelverteidiger Bamberg mit einem Vier-Punkte-Vorsprung in der Tabelle nach Liedolsheim. Doch nach der 3:5-Niederlage beim NBC-Pokalsieger nimmt das Meisterrennen noch einmal Fahrt auf, muss Victoria doch in den restlichen vier Spielen unter anderem noch nach Pirmasens und Pöllwitz. Der Kampf um die Medaillen ist ohnehin eng wie nie. Im Verfolger-Highlight Dritter gegen Zweiter holten sich die 6:2-siegreichen Poinger Platz 2 von Pirmasens. Regensburg konnte beim 5:3 gegen Erlangen-Bruck endlich den ersten Saisonsieg einfahren, und den vorzeitigen Abstieg in die 2. Bundesliga Mitte 120 zunächst einmal abwenden.